Sinnsprüche zum Abschied

Aus unserem Leben bist du gegangen

Donnerstag, 12. Februar 2009

Aus unserem Leben bist du gegangen, in unserem Herzen bleibst du.

Ein bisschen mehr Friede

Mittwoch, 11. Februar 2009

Ein bißchen mehr Friede und weniger Streit,

Ein bißchen mehr Güte und weniger Neid,

Ein bißchen mehr Wahrheit immerdar,

Und viel mehr Hilfe bei Gefahr.

Ein bißchen mehr "Wir" und weniger "Ich",

Ein bißchen mehr Kraft, nicht so zimperlich,

Und auch mehr Blumen während des Lebens,

Denn auf den Gräbern sind sie vergebens.

Ein gut verbrachtes Leben

Dienstag, 10. Februar 2009

Wie ein gut verbrachter Tag einen glücklichen Schlaf beschert, so beschert ein gut verbrachtes Leben einen glücklichen Tod.

Nichts ist gewisser

Montag, 9. Februar 2009

Nichts ist gewisser als der Tod, nichts ungewisser als seine Stunde.

Der Tod geht mich nichts an

Sonntag, 8. Februar 2009

Der Tod geht mich eigentlich nichts an, denn wenn er ist, bin ich nicht mehr, und so lange ich bin, ist er nicht. – Epikur

Mit denen du geweint hast

Samstag, 7. Februar 2009

Du magst denjenigen vergessen, mit dem Du gelacht hast, aber nie denjenigen, mit dem Du geweint hast.

Der Tod ist nichts schreckliches

Freitag, 6. Februar 2009

Der Tod ist nichts Schreckliches. Nur die fürchterliche Vorstellung vom Tode macht ihn furchtbar. – Epiktetos

Jeder Augenblick

Donnerstag, 5. Februar 2009

Jeder Augenblick des Lebens ist ein Schritt dem Tode entgegen.

Nicht den Tod fürchten

Mittwoch, 4. Februar 2009

Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird zu leben. – Marc Aurel

Wir verstehen das Leben nicht

Dienstag, 3. Februar 2009

Wir verstehen das Leben nicht: Wie sollen wir dann das Wesen des Todes erfassen? – Konfuzius