Sinnsprüche zu und für Kinder


Sinnsprüche für Kinder, passend zu Feiern und Anlässen gehören Sinnsprüche als Spruchweisheiten der volkstümlichen Überlieferung an und werden zum Beispiel oft der Bibel oder populären Dichtungen entnommen.

Sollten sich kein passender Sinnspruch finden, versuchen Sie doch mal (vielleicht gemeinsam mit Ihren Kindern) eigene Sinnsprüche zu formulieren, es wird sich lohnen. In jedem Fall wünschen wir viel Spaß beim Durchstöbern unserer Kinder Sinnsprüche.

 
Von den Eltern ruiniert:

Die erste Hälfte unseres Lebens wird von den Eltern ruiniert, die zweite von den Kindern.

Den Mund verbieten:

Kind – ein Lebewesen, dem – kaum dass es gelernt hat zu sprechen – sofort der Mund verboten wird.

Lebende Botschaften:

Kinder – die lebenden Botschaften, die wir einer Zeit übermitteln, an der wir selbst nicht mehr teilhaben werden. – Neil Postman

In Wahrheit sind wir Affen:

Gerne sähen wir uns als gefallene Engel,

aber in Wahrheit sind wir Affen.

Kinder brauchen Liebe:

Kinder brauchen Liebe – besonders, wenn sie sie nicht verdienen.

Kinder Fehler:

Ein Kind stellt die Fehler der Erwachsenen nicht in Frage, es erduldet sie.

Kinder eigene Gedanken:

Du kannst deinen Kindern deine Liebe geben,

nicht aber deine Gedanken, denn sie haben ihre eigenen.

Lass sie gehen:

Lass deine Kinder gehen, wenn du sie nicht verlieren willst.

Kinder nicht liebt:

Kinder, die man nicht liebt, werden Erwachsene, die nicht lieben.

Die Welt geborgt:

Wir haben diese Welt nicht von unseren Vätern geerbt,

sondern von unseren Kindern geborgt.